Seite wählen

Selbstregulierbare Heizkabels

Beschreibung

Selbstregulierbare Heizkabels werden verwendet, um die Temperatur von Rohrleitungen, Tanks, Pumpen usw. zu halten; außerdem werden sie verwendet, um die Bildung von Eis auf Steigungen, Straßen , Treppen, Dächer usw. zu vermeiden.

Selbstregulierbare Kabels sind Heizkabels mit einem halbleitfähigen Gesenk, das von einer Mischung von  Graphit- und Polymerstaub  gemacht ist. Das Gesenk wird dann ausgestrahlt, um die Ordnung der Moleküls zu befestigen.

Dann wird das Kabel mit einem thermoplastischen Werkstoff  und einer Schutz aus Fluorpolymer oder thermoplastischem Werkstoff bedeckt.

Das ist das Grundkabel. Es kann danach von einem  Schutz aus verzinntem Kupfer oder Edelstahl  von mechanischem Schutz  und Erdung  bedeckt werden. Schließlich wird es von einem Schutz aus Fluoropolymer oder Thermoplasten bedeckt.

Moleküls aus Graphit verbinden sich während der Entstehung und sie bilden Ketten; diese Ketten sind leitfähig.

Wenn die  zwei Leitungen nur auf eine Ende versorgt werden und gegenüber isoliert sind, wird die Wärme von dem Strom produziert. Wenn die Temperatur des Heizkabels steigt, erweitern sich die Moleküls von Graphit und sie brechen die Graphitketten. Auf dieser Weise senkt die Quantität der Wärme, die in der Mikroschaltungen produziert wird.